Aktuelles

Die gesellschaftliche Akzeptanz der Landwirte stärken

In der vergangenen Woche habe ich mich auf dem Hof der Familie Stührenberg auf Harriersand über die Situation der Bauern vor Ort erkundigt.

mehr

Bundeskanzlerin Angela Merkel besucht Cuxhaven

Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet im Cuxhavener Kurpark den Bundestagswahlkampf in Niedersachsen. 

Video

Schmidt will Nutztiere vor Wolf schützen

Bundeslandwirtschaftsminister Christian Schmidt hat sich für mehr Schutz von Nutztieren gegenüber Wölfen ausgesprochen. Man müsse dazu auch über eine "begrenzte Abschussfreigabe reden".

mehr

Politische ZIele

Politik für unsere Region

Attraktivität unserer Region steigern

Ich lasse mich in meiner politischen Arbeit stets von meinem grundlegenden Interesse leiten, einen Beitrag dafür zu leisten, dass die Lebens- und Arbeitsbedingungen der Menschen im ländlichen Raum verbessert werden. Mir ist es immer ein wichtiges Anliegen gewesen, etwas dafür zu tun, dass die Menschen auf dem Lande sich nicht „abgehängt“ fühlen. Weder gesellschaftlich, noch strukturell. Mein besonderes Augenmerk gilt deshalb allen Maßnahmen, die dienlich sind, unsere Dörfer attraktiv und lebenswert zu machen:

  • Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur und Breitbandversorgung
  • Erhalt der lebendigen dörflichen Strukturen
  • Stärkung der vielfältigen Schullandschaft
  • Unterstützung von Handel, Handwerk und Gewerbe in der Region
  • Strategie zur Einschränkung der Wolfspopulation im Elbe-Weser-Raum

Agrar-Politik

Nachhaltige Landwirtschaft

Unter der Rot/ Grünen Landesregierung ist nicht gelungen, in einen konstruktiven Dialog mit der Landwirtschaft zu treten. Im Gegenteil, offensichtlich werden die Gräben eher noch tiefer. Das zeigt sich für mich darin, dass im Zuge der Veränderungen im Düngerecht mal eben schnell eine neue Dünge-Überwachungsbehörde geschaffen wird, die kein Mensch braucht. Die Fachkompetenz hält die Landwirtschaftskammer vor und deshalb kann ich den Sinn einer weiteren Agrarkontrollbehörde einfach nicht erkennen. Aus diesem Grund setze ich mich ein:

  • verlässliche Rahmenbedingungen für eine nachhaltige Landwirtschaft zu schaffen

Persönlich

Bernd Beckmann

Bernd Beckmann wird am 22.06.1968 in Bremervörde geboren und wächst in Köhlen auf. Ab 1991 absolviert er sein BWL-Studium an der Fachhochschule Lüneburg. Nach dem Diplom wechselt er nach Bremerhaven, wo er in verantwortlicher, kaufmännischer Position in der Fischwirtschaft und später im Elektro-Anlagenbau tätig ist. Parallel dazu lässt er sich zum Landwirt ausbilden, um 2002 den Betrieb der Schwiegereltern in Wollingst fortzuführen.

Bernd Beckmann ist seit 1994 mit seiner Frau Cora verheiratet und hat mit ihr drei Söhne im Alter von 22, 20 und 16 Jahren.

Sein ehrenamtliches Engagement führt ihn 2004 in die Politik. Mitglied der CDU ist Beckmann seit 20 Jahren. Seit 2006 ist er Mitglied im Samtgemeinde- und im Gemeinderat Beverstedt. Seit 2016 übt er zusätzlich den Vorsitz der dortigen CDU-Fraktion und der CDU-/FDP-Gruppe aus und gehört zudem dem Kreistag an.

Lebenslauf

TERMINE

  • Wochenmarkt in Hagen mit Enak Ferlemann

  • Infostand in Stotel und Loxstedt

  • Infostand in Schwanewede

  • Bundestagswahl

  • Ratssitzung Gemeinderat Beverstedt

  • Abend der Begegnung der Gemeinde Beverstedt

  • Infostand in Loxstedt

  • Infostand in Hagen

  • Infostand in Schwanewede | 9.00 - 12.00 Uhr

  • Infostand in Hambergen

  • Infostand in Loxstedt

  • Infostand in Schwanewede

  • Wahlkampfabschlußveranstaltung in Frelsdorf mit David McAllister | 15 Uhr Heimathaus

Bildergalerie

KONTAKT

Meine Kontaktdaten

Osterndorfer Straße 11
27616 Beverstedt-Wollingst

Ich freue mich über Fragen, Kommentare und Anregungen.
Schreiben Sie einfach eine Nachricht über das Kontaktformular.

* Pflichtfelder

Nachricht senden